• Smoothie Maker
  • Standmixer
  • Entsafter
  • Rezepte und Blog
  • Ambassadors
Ambassadors
Brand Ambassadors
B34C8810-FA15-4E4A-B344-7B1F9150907C.jpg

Nehme ich durch grüne Smoothies zu?
 

Es ist kein Geheimnis, Smoothies sind und waren in aller Munde. Seit Anfang der 90er Jahre, als Smoothie-Bars anfingen, so allgegenwärtig wie Coffeeshops zu werden, waren wir besessen von ihrem Geschmack, ihrer Bequemlichkeit und ihrem Hauch von Gesundheit. Was könnte besser sein? Eine schnelle und einfache Alternative zu Frühstück, Mittag- und Abendessen, die außerdem noch gesund war? Unnötig zu erwähnen, dass der Smoothie-Trend aufkam, und bald nahmen sogar Fast-Food-Ketten Smoothies in ihre Speisekarten auf.

In jüngerer Zeit hat sich ein stärkerer Fokus auf den grünen Smoothie durchgesetzt – das Hinzufügen von Grünkohl und Spinat zu deinem Smoothie erhöht den Nährstoffgehalt. Aber das ist noch nicht alles an der Geschichte. Grüne Smoothies gelten als gesünder als ihre farbenfrohen, fruchtbeladenen Gegenstücke, aber stimmt das? Ist es möglich, dass dein grüner Smoothie tatsächlich keine Nährstoffe enthält, zu deiner Gewichtszunahme beiträgt und für deinen Energieabfall verantwortlich ist?

Die Antwort ist nicht so einfach mit Schwarz-Weiß-Kategorien zu beantworten. (Oder Beeren-Rot und Blatt-Grün!)

Nicht alle grünen Smoothie-Rezepte sind gleich.

Grüne Smoothies Grüne Smoothies führen nicht automatisch zur Gewichtszunahme, aber die Zutaten, die du deinen grünen Smoothies hinzugibst, können deiner Ernährung ungesunden Zucker, leere Kalorien und schädliche Zusatzstoffe beimengen. Der Effekt? Eine Verringerung deines Stoffwechsels, der es schwieriger macht, unerwünschte Pfunde zu verlieren.

5 häufige Fehler beim Grünen Smoothie, die deinen Gewichtsverlust behindern.

Wir wissen, dass das Mischen einer Handvoll Grünkohl nicht die appetitlichste Sache der Welt ist, deshalb fügen viele Menschen ihren grünen Smoothie-Rezepten verarbeitete Fruchtsäfte, aromatisierte Joghurts und sogar Zuckerpäckchen hinzu, um sie süßer und leichter verdaulich zu machen. Aber bevor du zum Zucker greifst, lies unsere hilfreichen Tipps und die häufigsten Fehler bei der durch Smoothie-Herstellung. Deine grünen Smoothies werden genauso lecker, versprochen!

1. Hinzufügen unnötiger und schädlicher Süßstoffe.

Das Hinzufügen eines Esslöffels Honig kann deinem Smoothie über 60 Kalorien hinzufügen, was besonders besorgniserregend ist, wenn du bereits eine gute Menge natürlich süßer Früchte hinzugegeben hast. Künstliche Süßstoffe wurden mit einer Gewichtszunahme in Verbindung gebracht, und andere Zutaten wie Joghurt und Fruchtsaft enthalten Tonnen von zugesetztem Zucker, der die glykämische Last deines Getränks erhöht. Bleibe stattdessen bei einer kleinen Menge Obst, das hilft, dein Getränk zu süßen und gleichzeitig Ballaststoffe hinzuzufügen. Beeren sind perfekt für Smoothies, da sie wenig Zucker enthalten, aber dennoch eine natürliche Süße hinzufügen. Du kannst auch versuchen, den zugesetzten Zucker gegen ein stärkehaltiges Gemüse wie gekochte Süßkartoffeln oder Kürbispüree auszutauschen, das ohne unerwünschte Nebenwirkungen Süße und Cremigkeit verleiht.

2. Einmischen von Milch und anderen Milchprodukten.

Die meisten kommerziell hergestellten Smoothies enthalten Milchprodukte wie Milch, Joghurt oder Eiscreme. Neben dem offensichtlichen Zusatz von schädlichem Zucker und verarbeiteten Zusatzstoffen enthalten Milchprodukte auch Hormone und Antibiotika, die bei Menschen mit geschwächten Entzündungssystemen Reaktionen auslösen können. Viele Menschen haben auch unwissentlich Milchallergien oder -unverträglichkeiten, die Kopfschmerzen oder Magenverstimmungen verursachen können. Unser Tipp? Vermeide es ganz und entscheide dich stattdessen für eine Milchalternative wie Mandelmilch, Kokosmilch oder Hafermilch. Möchtest du den Smoothie etwas andicken? Versuche, deinem nächsten Smoothie 1 Esslöffel Chiasamen hinzuzufügen, es ist ein natürliches Verdickungsmittel und hält dich satt.

3. Dem grünen Smoothie-Rezept wird zu viel Obst hinzugegeben.

Obst ist eine großartige Ergänzung zu jedem gesunden Smoothie – in den richtigen Mengen. Um den Geschmack von bitterem Grün zu überdecken fügen die Leute oft Bananen, Mango, Pfirsich, Ananas und mehr hinzu, um ihren Smoothie schmackhaft zu machen. Das sind hochglykämische Früchte, die in Maßen gegessen werden sollten. Sie enthalten viele wichtige Ballaststoffe haben jedoch einen hohen Zuckergehalt. Zucker ist ein schneller Energielieferant, fällt der Blutzuckergehalt bekommst du schnell wieder Hunger. Daher solltest du darauf achten nicht zu viel dieser Früchte zu verwenden.  Entscheide dich stattdessen für niedrig glykämische Früchte wie Beeren und Zitrusfrüchte und reduziere die Mengen auf ein Minimum!

4. Mangelnde Balance von komplexen Kohlenhydraten, Ballaststoffen, Proteinen und gesunden Fetten.

Der perfekte gesunde Smoothie, der dir hilft, satt zu bleiben und ein gesundes Gewicht zu halten enthält die richtige Balance aus Kohlenhydraten, Proteinen und gesunden Fetten. Kohlenhydrate liefern schnelle Energie, gesunde Fette helfen das Risiko chronischer Krankheiten zu reduzieren, Protein trägt zum Wachstum und zur Reparatur von fettfreier Muskelmasse im Körper bei und Ballaststoffe sättigen dich – alles wichtige Punkte, um ein gesundes Gewicht zu erreichen und zu halten. Wenn dein Smoothie nur Blattgemüse enthält, verpasst du die Vorteile von energetisierenden komplexen Kohlenhydraten und muskelaufbauenden Proteinen. Enthält er nur Obst, verpasst du die gesundheitsfördernden Vorteile von gesunden Fetten und reicheren Ballaststoffquellen.

5. Die Zutatenlisten werden nicht befolgt.

​​​​​​​Wir empfehlen dir, grünen Smoothie immer zu Hause zu machen, damit du genau weißt, was du deinem Körper zuführst. Aber wir verstehen, dass das Leben manchmal im Weg steht und es einfacher ist, einen Smoothie von deinem örtlichen Entsafter oder Restaurant abzuholen. Achte in solchen Situationen immer genau auf die Zutatenlisten und Nährwertangaben, da ein „grüner“ Smoothie nicht immer die gesündeste Option ist. Suche nach einer Zutatenliste, die alle erkennbaren und aussprechbaren Zutaten enthält und denke daran, die Kalorien zu zählen! Bleibe beim Smoothie mit wenig Kalorien. Wenn der Smoothie eine Mahlzeit ersetzt dann können die Kalorien auch mehr sein. Achte auf Smoothies mit weniger als 20 g Zucker und etwa 10 g Ballaststoffen.

Einen köstlichen, grünen Smoothie zur Gewichtsreduktion zuzubereiten, erfordert Wissen und Übung, aber gib niemals auf! Sobald du die richtige Kombination von Vollwertkost beherrschst, bist du in kürzester Zeit auf dem Weg zu einer gesunden Gewichtsabnahme.

Weitere Blog-Beiträge

en_bdp_Everything_you_need_to_know_about_gasket_hero.jpg en_bdp_Everything_you_need_to_know_about_gasket_hero.jpg
So reinigst du die Klingen und Dichtungen von nutribullet®
​​​​​​
Mehr erfahren